• Rene Pfister, Dipl. Ing.

3-Wellen Lasergeräte, sinnvoll oder eher Marketing

Aktualisiert: 8. Dez 2019

Was sind 3 Wellen Diodenlaser für die Haarentfernung?


Vorweg: Lang gepulste Laser mit 1064nm sind gemäß neuer Verordnung für die Haarentfernung infolge hohem Verletzungsrisiko nicht mehr zugelassen.


Diese Geräte arbeiten mit 3 Wellenlängen 755nm, 808nm und 1064nm. Sowohl die 755nm (Alexandrit) wie auch die 1064 (Nd:YAG, Neodym:Yttrium, Aluminium Granat) Wellenlängen werden „künstlich“ mit Halbleiter Material erzeugt, und nicht mit dem Ursprungs-Lasermaterial (Alexandrit Kristall, Nd:YAG). Dabei kommen sogenannte Stack-Dioden, welche zur Kategorie der Edge Emitter gehören, zum Einsatz. Verschieden emitterende Elemente werden abwechslungsweise aufeinander gestapelt (Stacks). Edge Emitter bedeutet, dass diese Stack Elemente primär an den Kanten aussenden, weil sich da die Energie punktuell staut und somit fast nur dort eine Emission stattfindet. Diese Stacks sind durch die Bauweise anfälliger bezüglich Ausfall als die neuen Planar LED´s, und haben, bedingt durch die Abstrahlkonzentration an den Kanten, eine nicht so konstante Energiedichte. Zudem streuen die Edge Emitter das Laserlicht etwas stärker (Divergenz) als Planar LED´s. Ein ausführlicher Bericht über die Unterschiede der beiden Technologien folgt in der nächsten Ausgabe.


Nun was bringt uns die 3 Wellen Technologie?


755nm


wird sehr gut vom Melanin aufgenommen, vom Blut und Wasser kaum, für das Ziel Chromophor Melanin sehr gut geeignet, mittlere Eindringtiefe in die Haut. Haarwurzel kann mit hoher Energie behandelt werden, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Gut bis Opimal, außer für tief liegende Haarwurzeln


808nm


wird sehr gut vom Melanin aufgenommen, vom Blut und Wasser kaum, für das Ziel Chromophor Melanin sehr gut geeignet, hohe Eindringtiefe in die Haut. Haarwurzel kann mit hoher Energie behandelt werden, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Optimal.


1064nm


Geringe Absorption im Melanin, geringe Absorption im Blut, höhere Absorption im Wasser, für das Ziel Chromophor Melanin weniger geeignet, große Eindringtiefe in die Haut. Die Anwendung dieser Wellenlänge wird im Zusammenhang mit lang gepulsten Lasern (Haarentfernung) nach der neuen Verordnung verboten. Das heisst, dass Haarentfernunglaser mit 1064nm nicht mehr auf der Haut angewendet werden dürfen, da die Verletzungsgefahr zu gross ist. Zu recht, mehr ist nicht immer besser, schon gar nicht im Zusammenhang mit Lasern, deren Vorteil eben in der Selektivität liegt, und nicht in der Breite.


Diese Wellenlänge wird vom Wasser relativ gut absorbiert und dadurch wird auch das Gewebe erwärmt! Haarwurzeln können so indirekt über die Wassererwärmung aufgewärmt und feine Haarwurzeln zerstört werden, was jedoch zwangsläufig, wie bei einem IPL, (durchgehendes Licht von 600nm bis 1200nm) Schmerzen verursacht, das Gewebe in mitleidenschaft zieht und sehr rasch Verbrennungen hervorrufen kann. Wir vergeben uns so den großen Vorteil vom Laserlicht, nämlich monochromatisch zu sein, gezielt mit hoher Energie auf das Melanin einzuwirken, was eine schmerzarme und soweit bekannt, nebenwirkungsfreie Haarentfernung ermöglicht.

Die 3 Wellenlängen Technologie ist für mich ein IPL Konstrukt mit Laserlicht. Der große Nachteil von IPL ist ja, dass ein IPL eben nicht gezielt auf das Melanin einwirken kann, sondern Blut und Wasser miterwärmt, und wir schlussendlich in der Energiezufuhr stark einschränkt sind. Diese 3 Wellenlängen werden eben gleichzeitig abgegeben! Lohnt sich diese Technologie, welche vielleicht in 5% aller Fälle bessere Resultate geben kann, in all den anderen 95% Ihrer Kunden jedoch gravierende Nachteile in Form von Schmerzen und Arbeiten mit weniger, meist ungenügender Energie, eben wegen dieser Schmerzen, bringt? Entscheiden Sie selber. Ganz nebenbei bemerkt, man mit 808nm und entsprechender Vorgehensweise dünne und tiefliegende Haare ebenfalls sehr gut entfernen kann. Für mich ist diese Technologie eher Marketing als wirklich bahnbrechend. Verstehen Sie mich nicht falsch, wie haben diese Geräte auch im Programm, das ändert jedoch nichts an der geschilderten Tatsache.


Nebenbei bemerkt:


Frage 808 oder 810nm?: Diese Frage ist schnell abgehandelt. Die 2nm Unterschied entsprechen ca. 0.25% Abweichung. Jeder dieser Technologien hat Abweichungen in der Größenordnung von mindestens 1%, das liegt in der Natur der Sache und ist zum Teil auch Temperatur und Leistungsabhängig. Das heißt, auch ein 808nm deklarierter Laser kann mit 1% Toleranz (= 8.08nm) eine Wellenlänge zwischen ca. 800nm und 816nm aufweisen. Die 2nm Unterschied suggerieren durch mehr, höher = besser, was hier nicht zutrfft.





269 Ansichten1 Kommentar

Copyright ©2020 Artmed GmbH.